Jazzkonzert mit dem Maria Baptist Trio

Datum: 
Sonntag, 29. Dezember 2013 - 17:00
Ort: 
Tenne

 

[[{"type":"media","view_mode":"media_original","fid":"168","attributes":{"alt":"","class":"media-image","height":"467","typeof":"foaf:Image","width":"700"}}]]

Maria Baptist – piano / Ralph Grässler – bass / Tom Dayan – drums

Maria Baptist Trio: Feinster konzertanter moderner Jazz

Sie ist ein musikalisches Multitalent - als Pianistin, Komponistin und Professorin zählt die ECHO Nominierte Berlinerin Maria Baptist, die lange Jahre in New York lebte, zu den herausragendsten Künstlerinnen der jüngeren deutschen Jazzszene.

Ihre brennende Leidenschaft für den Jazz drückt Maria mit einer außergewöhnlichen Vielfalt an künstlerischen Projekten aus: Piano-Solo, Jazz-Trio, Jazz-Piano & Streichquartett, großorchestrale Kooperationen mit Big Bands sowie Symphonie- Orchestern. Stets bewegt sie sich musikalisch abseits eingetretener Pfade irgendwo zwischen Jazz und Klassik.

So ist Maria Baptist Jazzpianistin, die Klassik spielen kann, Musikprofessorin, die es versteht, ein Jazztrio zum Kochen zu bringen. Sie beherrscht nicht nur den Trance-Flow auf den 88- Tasten, sondern auch an der Spitze eines Orchesters zu stehen. Maria ist eine Komponistin, die ihre Musik strategisch & detailliert plant und zugleich virtuose Improvisationskünstlerin, die im unmittelbaren Moment Musik entstehen lässt. Sie ist eine leidenschaftliche Erzählerin- stilsicher verpackt sie ihre Geschichten in eingängige Melodien, ohne es an Komplexität fehlen zu lassen.

Ohne Worte, nur mit Melodien, entführt Maria Baptist auf ihrem Album „Gate 29“ - bei dem der rote Faden das Reisen ist- ihr Publikum von der blauen Küste (Blue Shore) über Wolke 7 (Cloud 9), durch einen hektischen Flughafen (Gate 29), bis zum Mond und Mars (Moon & Mars) und zurück zu den Nebelschwaden von Hong Kong (Roof Garden). Das Maria Baptist Trio spielt feinsten modernen orchestralen Trio-Jazz: Mal hoch sensibel, mal komplex, verspielt, kantig, groovend, swingend, atmosphärisch, lyrisch - und immer mit totaler Hingabe.

Eintritt: 
15 €
Veranstalter: 
Förderverein Haus Siekmann e. V.