Sistanagila: Iran - Israel: Musik zwischen den Welten

Datum: 
Sonntag, 22. November 2020 - 17:00
Ort: 
Tenne

 

Sistanagila

 

Die in Berlin lebenden israelischen und iranischen Musiker suchen mit ihrem Projekt den Dialog.

Die Musiker demonstrieren diesen Dialog in Sistanagila, indem sie aufeinander zugehen, einander neugierig lauschen und miteinander spielen. Getragen von jahrhundertealter jüdischer und iranischer Musiktradition begeben sich die Musiker auf eine Reise, die sie am Ende zu sich selber führt

Sie bedienen sich sowohl folkloristischer und religiöser Melodien aus Klezmer, sephardischer und traditionell persischer Musik als auch moderner und klassischer Kompositionen. Die unterschiedlichen Melodien und Motive, neu arrangiert mit Einflüssen von Flamenco und Jazz bis hin zu progressivem Metal, verschmelzen zu einer Musik, die etwas ganz Neues entstehen lässt und eine Brücke zwischen zwei Welten baut.

Die Musik beweist sich als Universalsprache, der es gelingt, scheinbar Unüberbrückbares in einen spannenden Dialog zwischen Kulturen zu verwandeln und damit auch politisch ein Zeichen zu setzen, das klar macht: Alles geht anders, wenn man sich von etablierten Denkrastern löst und sich mit Herz und Überzeugung für Veränderung einsetzt.

Gesang und musikalische Leitung: Yuval Halpern
Gitarre: Hemad Darabi
Tombak: Jawad Salkhordeh
Kontrabass: Avi Albers Ben Chamo
Saxophon: Omri Abramov

Eintritt: 
19 €
Veranstalter: 
Förderverein Haus Siekmann e. V.