Duo Cello – Gitarre: Matias de Oliveira Pinto - Reinbert Evers

Datum: 
Sonntag, 3. Februar 2013 - 17:00
Ort: 
Tenne

 

Das Konzert verspricht einen Saitengenuss der ganz besonderen Art. Wohl einzigartig ist die Kombination Violoncello und Gitarre, der sich Prof. Matias de Oliveira Pinto und Prof. Reinbert Evers mit ganzer Leidenschaft und meisterhaftem Spiel widmen.

Seit Anfang 2006 spielen sie im Duo zusammen. Gemeinsame Konzertreisen führten bislang u.a. nach Russland, Korea, Litauen und Brasilien sowie in zahlreiche deutsche Städte. Ein wesentliches Anliegen der beiden Musiker ist es, Komponisten zu animieren, für diese ungewöhnliche Besetzung Werke zu schreiben.

Das detaillierte Programm des Konzerts können Sie hier herunterladen (PDF).

Matias PintoMatias de Oliveira Pinto, in São Paulo, Brasilien, als Sohn einer Künstlerfamilie geboren, erhielt schon früh Klavierunterricht, später Cellounterricht. Bereits mit 18 Jahren, noch Schüler von Prof. Zygmunt Kubala, wurde er Lehrbeauftragter an der Musikhochschule in Curitiba (Brasilien). Im selben Jahr folgte ein Meisterkurs bei Aldo Parisot und ein erfolgreicher Wettbewerb, der ihm ein Stipendium der Herbert-von-Karajan-Stiftung einbrachte. In Europa folgte das Studium bei Prof. Eberhard Finke (1.Solocellist der Berliner Philharmoniker) sowie ein zweijähriges Studium an der Franz-Liszt-Akademie in Budapest bei Prof. Csaba Onczay. Weitere Meisterkurse absolvierte er bei Antonio Meneses, Gerhard Mantel, William Pleeth und Paul Tortelier.

Viele Konzertreisen führten Matias de Oliveira Pinto durch Südamerika, Europa, USA, nach Japan, Australien und nach Neuseeland in welchen er sowohl als Solist als auch als Kammermusiker und Pädagoge tätig war. Matias de Oliveira Pinto ist bei vielen internationalen Festivals aufgetreten. In Berlin ist er regelmäßig auch in den wichtigsten Konzertsälen der Stadt zu hören.

Neben seiner Konzerttätigkeit ist Matias de Oliveira Pinto ein gefragter Cellopädagoge. Seit 1991 unterrichtet er u.a. an der Berliner Musikhochschule (UdK - seit Sommersemester 2005 als Gastprofessor). Zum Sommersemester 2005 ist er einem Ruf an die Musikhochschule Münster gefolgt. Er leitete bereits viele Violoncello- und Kammermusikkurse in Deutschland, Frankreich, Brasilien, USA und Japan. Die Berliner Verlage "Edition Margaux" und "Neue Musik" verpflichteten ihn als Herausgeber zeitgenössischer Celloliteratur. Viele Komponisten widmeten ihm ihre Werke.

Homepage: Matias de Oliveira Pinto

 reinbert=Reinbert Evers, geboren in Dortmund, studierte Gitarre an der Robert Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf und an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Er beendete an beiden Akademien sein Studium mit dem Konzertexamen „mit Auszeichnung“. 1976 nahm er einen Ruf als Professor für Gitarre an der Musikhochschule Münster an.

Sein profundes Verständnis von klassischer wie auch zeitgenössischer Musik hat Evers zu einem vielgefragten Künstler auf nationaler wie auch internationaler Ebene gemacht. Er ist regelmäßig Gast bedeutender Festivals und Konzertreihen. Seine beeindruckende Diskographie und zahlreiche Rundfunkaufnahmen reichen von Johann Sebastian Bachs Lautenwerke über die Komponisten des 19. Jahrhunderts bis zur Musik von heute. Dieser vielseitige Künstler hat auch ein großes Interesse an Kammermusik.

Sein spezielles Interesse an neuer Musik machte ihn zu einem der einflussreichsten Gitarristen von heute. Evers brachte mehr als 140 neue Kompositionen zur Uraufführung, Solowerke, Kammermusik und auch Konzerte für Gitarre und Orchester. Im Auftrag des deutschen Goethe-Institutes unternahm er Konzertreisen durch fast alle europäischen Länder, Nord- und Südamerika sowie Ost- und Westafrika.

In Ergänzung zu seinen Aufnahmen von Solowerken sowohl der älteren als auch neuen Musik beschäftigte sich Evers in den letzten Jahren auch intensiv mit der Produktion von Kammermusik und Konzerten für Gitarre und Orchester. Zudem beschäftigte er sich mit der neuen Musik aus dem Baltikum und aus Ost-Asien.

Von 1995 bis Ende 2008 leitete Reinbert Evers als Dekan die Musikhochschule Münster (vormals Abteilung der Hochschule für Musik Detmold). Er war Gründer und künstlerischer Leiter des „Europäischen Musikfestes Münsterland“ (1999 – 2001). Er war mitverantwortlich für das Programm der „KlangZeit-Festivals“ in Münster 2000 – 2012, ist künstlerischer Leiter des internationalen Gitarrenfestivals „St. Christopher Guitars“ in Vilnius, Lithuania und Programmberater des Internationalen Gitarrenfestivals Münster.

Homepage: Reinbert Evers

Eintritt: 
15 €
Veranstalter: 
Förderverein Haus Siekmann e. V.